Datenschutzhinweise

Für die RISCREEN GMBH hat ein verantwortungsbewusster Umgang mit personenbezogenen Daten eine hohe Priorität. Wir möchten, dass Sie als Nutzerinnen und Nutzer wissen, welche Daten von uns erhoben und verarbeitet werden. Unser Unternehmen verarbeitet diese Daten auf Grundlage der Bestimmungen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des deutschen Datenschutzgesetzes (BDSG). Nachfolgend finden Sie eine Beschreibung, welche Daten im Rahmen unserer allgemeinen Geschäftsbeziehung und während Ihres Aufenthaltes auf unserer Webseite verarbeitet werden.  

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis: Welche Daten im Rahmen der Nutzung unserer Webseite erhoben und ggf. durch uns oder Dritte verarbeitet werden, ist abhängig von den von Ihnen gewünschten bzw. genutzten Leistungen.  

Verantwortlicher 

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung gem. Art 4 Abs. 7 DSGVO und sonstiger anderer nationaler Datenschutzgesetzte der Mitgliedstaaten inklusive sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die RISCREEN GMBH.  

RISCREEN GMBH 
Türltorstr. 4 
85276 Pfaffenhofen 
Tel.: +49 8441 47706-0 
Fax: +49 8441 47706-20 
E-Mail: contact (a) riscreen.de 

Kontakt zum Datenschutzbeauftragten 

Sollten sich Ihrerseits Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten ergeben, oder Sie Anregungen oder Beschwerden haben, können Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Wir empfehlen Ihnen, vertrauliche Informationen ausschließlich über den Postweg zu übermitteln. 

Fragen können Sie z.B. über die folgende E-Mail-Adresse an unseren Datenschutzbeauftragten stellen: datenschutz (a) riscreen.de 

Was passiert mit Ihren Daten bzw. welche Daten erheben wir 

Wir ermöglichen Ihnen einen Besuch unserer Website ohne Preisgabe Ihrer Identität. Während Ihres Besuchs unserer Website werden lediglich Daten im technisch notwendigen Umfang verarbeitet. Dies ist notwendig, um die Website anzeigen zu können. Dabei handelt es sich um folgende Informationen: 

  • IP-Adresse 
  • Browser 
  • Serverlogdaten 
  • Betriebssystem 
  • Land, Stadt, Uhrzeit, Datum, Tag 
  • Dauer 
  • Seitenaufrufe (Anzahl) 
  • Seitenherkunft 

Die hier aufgeführten Informationen werden zu statistischen Zwecken erhoben und können keiner bestimmten Person zu geordnet werden. Auch findet keine Zuordnung dieser Informationen mit anderen Informationen statt. 

Zwecke der Verarbeitung Ihrer Daten und Rechtsgrundlagen 

Für nachfolgende Zwecke und Rechtsgrundlagen verarbeiten wir Ihre Daten. 

Aufgrund einer Vertragsgrundlage nach Art. 6 (1) lit. b DSGVO 

Im Rahmen der Vertragserstellung werden verschiedene Prozesse durchlaufen, die Datenverarbeitungsvorgänge erfordern. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Hier dient Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO als Rechtsgrundlage. Hierzu zählen beispielsweise  

  • Vorbereitung, Verhandlung und Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen 
  • Beantwortung von Anfragen und Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen 

Aufgrund einer Einwilligung nach Art. 6 (1) lit. a DSGVO 

Soweit für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person für bestimmte Zwecke erteilt wurde, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies bedingt die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis der Einwilligung. Die erteilt Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ihr Widerruf wirkt erst für die Zukunft. Verarbeitungen, welche vor dem Widerruf erfolgt sind, bleiben hiervon unberührt. 

Im Rahmen einer Interessensabwägung nach Art. 6 (1) lit. f DSGVO 

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich, um den Betrieb unserer Website gewährleisten zu können. Darüber hinaus könnte die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses der RISCREEN GMBH oder von Dritten erforderlich sein und es überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht. Folgende berechtigten Interessen sind möglich: 

  • Verhinderung und Aufklärung von Straftaten 
  • Störungsfreie Bereitstellung unserer Website 
  • Analyse der Websitenbesucher (anonymisierte Webpublikumsanalyse durch WP Statistics) 
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit ggf. Abwehr von Cyberattacken 
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche 
  • Aufklärung rechtlicher Straftaten 

Weitergabe von Daten an Dritte

Ihre personenbezogenen Daten, sofern diese erhoben werden (aus technisch notwendigen Gründen), werden lediglich im Rahmen der oben beschriebenen möglichen Rechtsgrundlagen verarbeitet. Unsere Website wird nicht auf unseren eigenen Servern gehostet. Wir nutzen hierfür europäische Webhoster. Datenübermittlungen Ihrer personenbezogenen Daten finden ohne Ihre Einwilligung nicht statt. Ausnahmen von der Weitergabe an externe Empfänger sind rechtliche Gründe bzw. Verpflichtungen (z.B. durch Gesetz/Urteil) oder zur Verfolgung rechtswidriger, insbesondere betrügerischer Handlungen von Nutzern, sowie Daten, die für den Betrieb der Webseite erforderlich sind.  

Aufbewahrungsfrist der Daten 

Ihre Daten werden grundsätzlich für die Dauer des mit Ihnen oder mit Ihrem Arbeitgeber bestehenden Vertragsverhältnisses gespeichert, oder aber wie dies zur Erbringung unseres Angebots und der damit verbundenen Services erforderlich ist. 

Eine Löschung Ihrer Daten erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen oder vertraglichen Fristen – beispielsweise steuerlicher- oder handelsrechtlicher Aufbewahrungsfristen oder Fristen, die sich aus sonstigen gesetzlichen oder rechtlich Gründen ergeben. Weitere, nicht der Aufbewahrungspflicht unterliegende Daten, werden nach Wegfall der beschriebenen Zweckbindung und/oder begründeter Aufbewahrungsfristen gelöscht. 

Weiterleitungen bzw. Links zu anderen Webseiten 

Auf unserer Website befinden sich Links zu Webseiten Dritter bzw. zu anderen Webseiten in der Verantwortung dieser Unternehmen. Sobald Sie einem Link zu einer der Webseiten außerhalb der Verantwortung von Riscreen folgen, machen wir Sie darauf aufmerksam, dass die Webseiten Dritter über ihre eigenen Datenschutzrichtlinien verfügen und dass Riscreen für diese Richtlinien keinerlei Verantwortung oder Haftung übernimmt. Bitte überprüfen Sie daher zuerst sorgfältig deren Datenschutzrichtlinien bevor Sie personenbezogene Daten an diese Webseiten herausgeben bzw. übermitteln. 

Externe Links sind mit dem folgenden Symbol eindeutig für Sie gekennzeichnet:  

Sobald Sie proaktiv auf diesen Link klicken, werden Daten auf die Webseiten Dritter übertragen. 

Keine Notwendigkeit der Bereitstellung von Daten 

Zur Nutzung unserer Website müssen Sie lediglich diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen (Angabe der Daten siehe: Was passiert mit Ihren Daten bzw. welche Daten erheben wir), welche für den Betrieb der Website erforderlich sind und zu deren Erhebung die Riscreen GmbH gesetzlich verpflichtet ist.   

Jede darüber hinaus gehende Bereitstellung von personenbezogenem Daten erfolgt auf freiwilliger Basis durch Sie. Wenn weitere (personenbezogene) Daten von Ihnen erhoben werden, dann werden diese Daten nicht durch uns erhoben, weil sie für die Nutzung und Bereitstellung unserer Website nicht erforderlich sind. Sobald Drittanbieter von Ihnen weitere Daten erheben bzw. verarbeiten wollen, haben wir keinen Einfluss darauf. Wir verweisen hierzu auf die Betreiber der externen Links und deren Datenschutzerklärungen. Riscreen übernimmt für die Webseiten Dritter keinerlei Verantwortung oder Haftung.  

Auftritte in sozialen Medien 

Zur Vergrößerung der Reichweite betreiben wir öffentlich zugängliche Profile in sozialen Netzwerken. Soziale Netzwerke wie beispielsweise LinkedIn oder Xing können Ihr Nutzerverhalten in der Regel umfassend analysieren, sobald Sie deren Webseite besuchen. Auch durch den Besuch unserer Social-Media-Präsenzen werden zahlreiche datenschutzrelevante Verarbeitungsvorgänge ausgelöst. 

In diesem Zusammenhang verarbeiten wir Ihre Daten, um mit Ihnen auf Ihre Anfragen oder Beiträge in Kontakt treten zu können. Hierbei handelt es sich um ein berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO). Die von den sozialen Netzwerken initiierten Analyseprozesse beruhen ggf. auf abweichenden Rechtsgrundlagen, die von den Betreibern der sozialen Netzwerke anzugeben sind. 

Wenn Sie in Ihrem Konto eines sozialen Mediums eingeloggt sind und unseren Sozialen Medien Auftritt besuchen, kann der Betreiber des Social-Media-Portals diesen Besuch Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Ihre personenbezogenen Daten können unter Umständen aber auch dann erfasst werden, wenn Sie nicht eingeloggt sind oder keinen Account beim jeweiligen Netzwerk-Portal besitzen. Diese Datenerfassung erfolgt in diesem Fall beispielsweise durch die Erfassung Ihrer IP-Adresse durch das Social-Media-Portal und/oder über Cookies, welche nicht durch uns sondern durch das soziale Netzwerk gesetzt werden, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Mit Hilfe der so erfassten Daten durch die Social-Media-Anbieter können die Betreiber der Netzwerk-Portale Nutzerprofile erstellen, in denen Ihre Präferenzen und Interessen hinterlegt sind. 

Bitte beachten Sie, dass wir nicht alle Verarbeitungsprozesse auf den Netzwerk-Portalen nachvollziehen können. Je nach Anbieter können ggf. weitere Verarbeitungsvorgänge von den Betreibern der Sozialen-Netzwerk-Portale durchgeführt werden. So kann Ihnen beispielsweise interessensbezogene Werbung auf dem Sozialen-Netzwerk -Portal aber auch auf anderen Seiten angezeigt werden. Details hierzu können Sie den Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärungen der jeweiligen Sozialen-Netzwerk -Portale entnehmen. 

Beim Besuch unserer Auftritte in den sozialen Medien sind sowohl wir als auch der Plattformbetreiber gemeinsam für bestimmte Verarbeitungsvorgänge, die unseren spezifischen Auftritt betreffen, verantwortlich. Ihre Betroffenenrechte können Sie daher sowohl gegenüber unserem Unternehmen als auch gegenüber dem Plattformbetreiber (z.B. LinkedIn, Xing, …) geltend machen. Bitte beachten Sie, dass wir trotz der in einigen Fällen vorliegenden gemeinsamen Verantwortlichkeit nicht vollumfänglich Einfluss auf die Datenverarbeitungsvorgänge der Netzwerk-Portale haben. Unsere Möglichkeiten richten sich maßgeblich nach der Unternehmenspolitik des jeweiligen Anbieters. Dieses gilt z.B. auch für die Aufbewahrung von personenbezogenen Daten. Während wir diese erfassten Daten nach Wegfall des Zweckes der Verarbeitung, dem Widerruf der Einwilligung, einer Aufforderung Daten zu löschen oder dem Wegfall der Rechtsgrundlage für die Datenspeicherung löschen, haben wir keinen Einfluss auf die Speicherung Ihrer Daten die Plattformbetreiber zu eigenen Zwecken erfasst haben und verarbeiten. Wir verweisen hierzu auf die Betreiber der sozialen Netzwerke. 

Recruiting und Bewerbermanagement 

Auf Basis der Art. 88 DSGVO i.V.m. §26 BDSG verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten um Ihre Eignung für eine Stelle (oder gegebenenfalls für eine andere offene Positionen in unserem Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen. Diese Prüfung erfolgt nur soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist. Zum ausschließlichen Zwecke der Bewerbungsabwicklung werden Ihre personenbezogenen Daten dabei stets vertraulich behandelt, also nur zur Personalanwerbung, zur Rekrutierung, und zur Erstellung eines Arbeitsvertrages sowie zur Unterstützung der internen Stellenvergaben herangezogen. Im Zuge dessen ist es zwingend erforderlich, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Personalbereichs, des jeweiligen Fachbereichs Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten haben. Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gegebenenfalls zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder in der Abwehr von Ansprüchen. Die Daten Ihrer Bewerbung auf eine Stellenanzeige werden im Falle einer Absage spätestens nach 6 Monaten gelöscht. 

Für den Fall, dass Sie einer weiteren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zugestimmt haben, werden wir Ihre Daten in unseren Bewerber-Pool übernehmen. Dort werden die Daten spätestens nach Ablauf von zwei (2) Jahren nach dem letzten Kontakt gelöscht. Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. 

Sollten Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens den Zuschlag für eine Stelle erhalten haben, werden die Daten in eine Personalakte überführt. 

Wir geben grundsätzlich keine Ihrer Bewerberdaten an externe (Personal)Dienstleister weiter. Es besteht jedoch gegebenenfalls eine gesetzliche Verpflichtung zur Weitergabe der Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. c) DSGVO. 

In Ausnahmefällen, (z.B. bei Kostenerstattungen innerhalb des Bewerbungsverfahrens) geben wir Ihre Daten nur auf Grundlage Ihrer Einwilligung (z.B. an unsere Bank) weiter. 

Ihre Bewerberdaten werden nach Eingang Ihrer Bewerbung von der/dem zuständigen Personalbeauftragten gesichtet. Geeignete Bewerbungen werden dann intern an die Abteilungsverantwortlichen für die jeweils offene Position weitergeleitet. Danach wird der weitere Ablauf abgestimmt. Innerhalb der RISCREEN GMBH haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen. 

Rechte der Betroffenen 

Recht auf Auskunft, Berichtigung oder Löschung von Daten 

Die Datenschutzgrundverordnung gewährt das Recht, sich jederzeit auf Antrag und unentgeltlich schriftliche Auskunft darüber verschaffen zu dürfen, welche Daten über Ihre Person (z.B. Name, Adresse, …) gespeichert sind (gemäß Art. 15 DSGVO). Ebenso gewährt die DSGVO eine Berichtigung (nach Artikel 16 DSGVO) oder Löschung (nach Artikel 17 DSGVO) der entsprechenden Daten im Rahmen der gesetzlichen Voraussetzungen. 
Bei gespeicherten Daten zu Geschäftsprozessen beispielsweise erlischt der Löschungsanspruch und diese Daten unterliegen der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht. 

Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung 

Sie haben das Recht die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken (gemäß Art. 18 DSGVO). 

Recht auf Widerspruch 

Des Weiteren kann sich aus Gründen einer besonderen Situation das Recht für Sie ergeben, der Datenverarbeitung, die wir zur Wahrung eines berechtigten Interesses vornehmen, jederzeit zu widersprechen. 
Die weitere Verarbeitung Ihrer Daten wird dann eingestellt, sofern kein Nachweis gesetzlich geregelter zwingender schutzwürdiger Gründe für die Weiterverarbeitung erfolgt.  

Recht auf Datenübertragbarkeit 

Gewährleistet wird auf Anfrage auch eine Übertragbarkeit, der durch Sie übermittelten, personenbezogenen Daten mittels Bereitstellung in einem gängigen und maschinenlesbaren Datenformat (gemäß Artikel 20 DSGVO). 

Widerruf der Einwilligung 

Die DSGVO räumt Ihnen ebenfalls das Recht ein, Ihre Einwilligung zu einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die Sie uns für einen, oder mehrere bestimmte Zwecke erteilt haben, jederzeit, mit Zukunftswirkung zu widerrufen.  
Durch die explizite Wirkung ausschließlich in die Zukunft bleibt die Erlaubnis und damit Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf hiervon unberührt. 

Beschwerde 

Sie haben das Recht, sich bei Beschwerden bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten an uns bzw. die zuständigen Aufsichtsbehörden zu wenden. Es obliegt Ihrer Entscheidung, ob Sie sich dazu an die Datenschutzbehörde wenden, die für Ihren Wohnort bzw. Ihr Bundesland zuständig ist oder an die für uns zuständige Datenschutzbehörde:  

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht 
Postfach 1349 
91504 Ansbach 
Telefon: +49 (0) 981 180093-0
Telefax: +49 (0) 981 180093-800 
E-Mail: poststelle (a) lda.bayern.de